Menu
Impressum

Forschungsstelle „Entartete Kunst“

Im Mittelpunkt der Aktivitäten der Forschungsstelle „Entartete Kunst" steht die Erforschung der nationalsozialistischen Kunstpolitik und deren Wirkung auf das nationale und internationale Kunstgeschehen. Insbesondere wird nach dem Schicksal verfemter Künstler gefragt, der Verbleib ihrer Werke erforscht und gezielt die Rolle des Kunsthandels untersucht. Des Weiteren zählen die Beschlagnahme von so genannten „entarteten" Kunstwerken in deutsche Museen und deren spätere „Verwertung" zu den Schwerpunkten der Forschungsstelle. Auch die Auswirkungen der NS-Kunstpolitik, die nach 1945 noch spürbar sind, spielen eine wichtige Rolle.